Elternbildungs-Cafés und Kiezakademie in Neukölln
Zielgruppe des Projekts sind Eltern, Jugendliche, Berufstätige oder andere Interessierte aus dem Quartier Ganghofer Straße. Die Elternbildungs-Cafés bestehen aus wöchentlichen Treffen für Eltern, bei denen sie über Erziehungsthemen informiert werden und sich austauschen können. Im Rahmen der Kiezakademie werden noch weiteren Zielgruppen im Kiez Informations- und Weiterbildungsangebote gemacht, zum Beispiel zu Themen wie Diskriminierungsschutz, Ernährung, Anerkennung ausländischer Schulabschlüsse,  Mieterschutz etc.

Ziele des Projektes sind:
1. Die Stärkung der Eltern und ihrer Elternkompetenzen sowie Aktivierung ihrer Ressourcen
2. Eltern, die von ihrer Herkunftskultur Partizipation nicht kennen, wird eine niedrigschwellige Möglichkeit geboten, diese zu erleben und Netzwerke mit anderen Eltern zu bilden
3. Den Eltern wird die Möglichkeit gegeben, Kontakte zu Kitas, Schulen und Institutionen aufzubauen und Berührungsängste abzubauen

4. Weiteren Zielgruppen mit Informationen zu versorgen, die ihnen mehr gesellschaftliche Teilhabe ermöglichen.

 

Aktuelles aus dem Projekt:

  • Das Projekt Elternbildungs-Cafés existiert seit Sommer 2015 und wurde um das Modul Kiezakademie erweitert bis Ende 2019 verlängert.
  • Das Elternbildungs-Café in der Yeni Moschee startete Anfang Oktober 2015 und 10-14 Frauen besuchen es seither regelmäßig. Die Integrationslotsinnen der Stadtteilmütter in Neukölln und wir bringen Erziehungs- und Gesundheitsthemen ein und andere Expertinnen und Experten ergänzen unsere Arbeit. (Samstags, 11-13 Uhr, Yeni Moschee, Richardstr. 112, 12043 Berlin)
  • Im Rahmen der Kiezakademie bieten wir im Islamischen Kultur- und Erziehungszentrum in der Finowstraße 27, 12045 Berlin regelmäßige Fortbildungen zu verschiedenen Themen an. (Samstags ab 15.30 Uhr nach Ankündigung).

 

Das Projekt wird gefördert durch: